Gas-Hybridheizung: Viel besser als ihr Ruf!

Verfasst von: Michael Claus
Zuletzt aktualisiert am:
Gas-Hybridheizung Featured Image
In diesem Artikel
  • Obwohl ihr Ruf nicht der beste ist, leistet diese Hybridheizung richtig was.
  • Was eine Gas-Hybridheizung √ľberhaupt ist, die Fakten dazu.
  • Wann sich eine neue Hybridheizung mit Gas f√ľr Dich lohnt und wann nicht!

Die gute alte Gasheizung. Kaum ein Heizsystem hat wohl gerade einen schlechteren Ruf. Wer eine hat, ärgert sich. Wer eine geplant hat, versucht umzuplanen.

Dabei ist das Heizen mit Gas nicht in jedem Falle schlecht! Gerade in der aktuellen Situation kann die Umr√ľstung auf eine Gas-Hybridheizung immer noch sehr sinnvoll sein.

Denn mit kluger Gas-Hybridtechnik deckst Du nicht nur den Wärmebedarf Deines Hauses optimal. Mit so einer Heizung sparst Du auch Heizkosten und schonst die Umwelt.

Wie das geht, welche Vorteile eine Gas-Hybridheizung hat und was Du bei der Modernisierung solcher Heizungen beachten solltest, das erfährst Du in diesem Artikel!

Gasheizung Solartechnik
Clever heizen mit Gas und erneuerbaren Energien

Was ist eine Gas-Hybridheizung?

Eine Gas-Hybridheizung ist beim heutigen Stand der Technik quasi die eierlegende Wollmilchsau der Heizungstechnik. Klingt komisch, ist aber so! Eine Gas-Brennwertheizung (Gasbrennwertkessel) wird mit einem anderen W√§rmeerzeuger kombiniert, der im besten Fall nat√ľrlich erneuerbare Energien nutzt.

So liefert eine Gas-Hybridheizung dauerhaft wohlige W√§rme f√ľr Dein Haus und verbraucht dabei so wenig Gas wie m√∂glich. Moderne Gas-Hybridheizungen kombinieren hierf√ľr f√ľr gew√∂hnlich entweder eine W√§rmepumpe, eine Solarthermie-Anlage oder in selteneren F√§llen eine Biomasseheizung (mit Hackschnitzeln, Pellets, Scheitholz oder Holzgas) mit einer Gasheizung.

‚ÄěHybridheizungen mit Gas sind eine bew√§hrte Technik und ergeben in Sachen Deckung einer schwankenden Grundlast gleich doppelt Sinn.‚Äú

Denn Technologien wie die Wärmepumpe oder eine Solarthermie-Anlage liefern ihre Wärme häufig entweder nicht ausreichend, wenn der Bedarf mal steil ansteigt, oder liefern sie nicht dauerhaft, weil beispielsweise Solar in der Dunkelheit nun mal nicht funktioniert. Jede Heizung hat ihre Besonderheiten.

Um einen hohen bzw. schwankenden Wärmebedarf immer zuverlässig zu decken, braucht Dein Heizsystem also einen zusätzlichen Wärmeerzeuger. Lange war Erdgas hier das Mittel der Wahl. Solche Heizungen brauchen wenig Platz, heizen sehr effizient und verbrennen ihren Brennstoff vergleichsweise sauber (ohne Asche oder Ruß).

Hinweis zur Kombination

Moderne Wärmepumpen können den Wärmebedarf eines neu gebauten Hauses (insbesondere eines Passivhauses mit der höchsten Energieeffizienzklasse A+) entspannt decken. Ist Dein Bedarf jedoch besonders hoch bzw. zeitweise deutlich höher, weil Du beispielsweise in einem schönen Altbau wohnst, kann in der Kombination trotzdem eine zusätzliche Heizung nötig sein, die diese Schwankungen der Grundlast ausgleicht.

Gastank oberirdisch Grundst√ľck Feld
Von jetzt auf gleich vom Gas wegkommen, geht nicht, also braucht es Übergangslösungen!

Zukunft der Gas-Hybridheizung

Abgesehen von der seit 2022 stark veränderten geopolitischen Lage und den Anstrengungen, die Klimawandel und Energiewende uns abverlangen, bist Du bei der Nutzung von Gas bzw. Erdgas direkt von den Gaspreisen abhängig. Gerade direkt vor dem Winter stresst das oft die Haushaltskasse.

Viele Menschen finden Heizungen mit Gas trotz aller Effizienz zudem nicht mehr sexy und zeitgemäß. Mit Gas heizen heißt, mit einem Energieträger zu heizen, der gerade keinen guten Ruf genießt. So eine Heizung im Haus schlägt sich am Ende vielleicht negativ auf dessen Wiederverkaufswert, sprich auf die Werthaltigkeit Deiner Immobilie nieder.

‚ÄěDennoch: Wir halten nichts davon, Erdgas als Energietr√§ger plump zu verteufeln! Gas ist weiterhin eine sinnvolle Erg√§nzung und √úbergangsl√∂sung.‚Äú

Das gilt aus energetischer und ökologischer Sicht. Und mit Übergang ist sicherlich noch ein Zeitraum von 20 bis 30 Jahren gemeint, ergo der komplette Lebenszyklus einer Heizung. Vor allem kann eine Hybridheizung mit Gas noch lange Zeit sehr effizient arbeiten, wenn sie mit erneuerbaren Energien kombiniert wird und so den Gasverbrauch niedrig hält.

Gas-Hybridheizung Arten
Welche Kombination von Hybridheizung kann was?

Arten von Gas-Hybridheizungen 

Verschiedene Arten von Gas-Hybridheizungen sind, wie eingangs gesagt, wirklich modernster Stand der Technik. So eine Heizung arbeitet zuverl√§ssig und solide, der Anschaffungspreis stimmt, √§ltere Systeme lassen sich oft noch umr√ľsten und den Heizbedarf decken sie auch in √§lteren H√§usern zuverl√§ssig.

Deshalb stellen wir Dir hier die besten Kombinationen von Heizungen mit Gas und erneuerbaren Energien vor (von A-Z):

  • Gas-Hybridheizung mit Biomasse 
  • Gas-Hybridheizung mit Solarthermie 
  • Gas-Hybridheizung mit W√§rmepumpe 
Gasheizung Holzheizung
Heizen mit Gas und Biomasse im Wechsel ist robust und g√ľnstig, aber selten ¬©PlutusART/Shutterstock.com

Gas-Hybridheizung mit Biomasse 

Die Kombination aus einer Gasheizung und einer Biomasseheizung, die mit Hackschnitzeln, Pellets, Scheitholz oder Holzgas betrieben wird, ist eher ungew√∂hnlich. M√∂glich ist so eine L√∂sung, aber h√§ufig ergibt diese Variante einfach keinen Sinn. Ausnahmef√§lle best√§tigen das Gegenteil, denn die Technologien harmonieren prinzipiell gut miteinander. 

Allerdings kannst Du im Fall des Umstiegs von Gas auf Holz auch gleich einen Komplettumstieg wagen. Schlie√ülich brauchst Du mehr Platz f√ľr den Brennstoff und die F√∂rdertechnik. Ohnehin wird Dich der Umbau also einiges an Geld kosten. 

‚ÄěDieses Zusammenspiel von Heizsystemen ist eher selten, denn die St√§rken beider Heizungssysteme gleichen sich eher, als dass sie sich erg√§nzen.‚Äú 

Gas-Brennwertheizungen bieten wie Biomasseheizungen viel Leistung und zwar unabh√§ngig von Sonne, Wind oder Geothermie, sodass die Frage besteht: Welche Heizung gleicht eigentlich die Lastspitzen welcher Heizung aus? Ist eine Holzheizung ausreichend gro√ü dimensioniert, kannst Du den Energiebedarf Deines Hauses locker durch sie allein decken. 

Du brauchst also gar keine Heizung mit Erdgas mehr, um etwaige Lastspitzen auszugleichen. M√∂glicherweise lohnt sich f√ľr Dich aber die Kombination von Biomasse und Solarthermie oder von Biomasse und W√§rmepumpe in einer sog. EE-Hybridheizung. Das l√§sst Dich sp√ľrbar Holz f√ľr die Biomasseheizung sparen. Zu dieser Kombi sp√§ter noch mehr!

Gasheizung Solarthermie
Heizen mit Gas und Solarthermie ergänzt sich wunderbar ©ONYXprj/Shutterstock.com

Gas-Hybridheizung mit Solarthermie 

Solar-Thermie ist der Klassiker unter den alternativen Energiequellen und lässt sich gut mit einer Gas-Heizung kombinieren, vor allem im Rahmen einer Heizungsmodernisierung. Scheint die Sonne in den Sommermonaten ausreichend, reicht die Solarthermie meist aus, um den gesamten Wärmebedarf des Hauses zu decken.

Im Sommer brauchst Du ja vor allem warmes Wasser. Wird im Fr√ľhjahr und Herbst zus√§tzlich Heizungsw√§rme gebraucht, kann erst einmal der effiziente Pufferspeicher einspringen, der inzwischen bei den meisten Solarthermie-Systemen standardm√§√üig dazugeh√∂rt. F√ľr Hybridheizungen gilt die Pflicht zum Pufferspeicher ohnehin doppelt.

‚ÄěDoch im Winter, wenn‚Äôs drau√üen richtig knackig kalt wird, schaffen selbst wirklich leistungsf√§hige Anlagen das Alleinheizen nur mit Solarthermie nicht mehr.‚Äú 

Gro√üe Solarthermie-Anlagen inklusive Speicher tragen im tiefsten Winter maximal 20 Prozent zur ben√∂tigten W√§rmeenergie bei. Da hat die Physik Grenzen gesetzt. Genau in dieser Zeit schl√§gt die Stunde der Erdgasheizung. Sie √ľbernimmt, wenn der Bedarf an W√§rme und Warmwasser die Leistung der Solarthermieanlage √ľbersteigt.

Jede Gas-Hybridheizung braucht √ľbrigens unbedingt ein gut eingestelltes Steuersystem. Denn das sorgt daf√ľr, dass nur dann Gas zum Einsatz kommt, wenn es wirklich gebraucht wird. Wird letztlich doch etwas mehr W√§rme aus Gas erzeugt, als ben√∂tigt wird, geht die zwar nicht gleich verloren. Sie landet zur weiteren Nutzung im Pufferspeicher. Wird dar√ľber hinaus aber zu viel Gas verballert, sinkt die Effizienz des Systems.

Gasheizung Wärmepumpe
Modern heizen mit Wärmepumpe und Gas mögen viele, besonders im Altbau ©Studio Harmony/Shutterstock.com

Gas-Hybridheizung mit W√§rmepumpe 

Eine weitere Kombination aus Erdgas und erneuerbaren Energien sind Systeme aus Gas-Brennwertkessel und Wärmepumpe. In Neubauten verbaut man in Deutschland typischerweise Sole-Wasser-Wärmepumpen, die mit Erdwärme arbeiten, oder eine Luft-Wasser-Wärmepumpe, die die Wärme der Umgebungsluft nutzt.

Sole-Wasser-W√§rmepumpen sind in der Anschaffung etwas komplizierter, teurer und auch nicht an jedem Standort und f√ľr jedes Geb√§ude m√∂glich. Besonders f√ľr Bestandsbauten sind Luft-Wasser-W√§rmepumpen deshalb meist die einfachere und g√ľnstigere Wahl bei der Heizung. Diese Geb√§ude sollten dann allerdings sehr gut ged√§mmt sein.

‚ÄěEine praktische Variante f√ľr den Altbau ist eine g√ľnstige W√§rmepumpe kombiniert mit einer g√ľnstigen Gas-Brennwertheizung.‚Äú

Denn leider reicht die Wärmeleistung gerade einer solchen Luft-Wasser-Wärmepumpe im Altbau manchmal nicht, um den gesamten Bedarf an Wärme im Haus dauerhaft zu decken. Zwar kann eine Wärmepumpe selbst bei Minusgraden Wärme aus der Umgebungsluft gewinnen, der Wirkungsgrad nimmt aber mit sinkenden Außentemperaturen merklich ab.

Deshalb wird genau diese Wärmepumpe, die Wärme aus der Umgebungsluft gewinnt, im Bestandsbau gerne mit Gas-Brennwerttechnik kombiniert. Auch hier springt die Gas-Heizung immer nur dann ein, wenn die Steuerung es vorgibt, also genau dann, wenn die Leistung der Wärmepumpe allein nicht mehr zum Heizen ausreicht.

Dachdämmung Mineralwolle
Eine gute D√§mmung ist notwendig f√ľr effiziente Hybridsysteme zum Heizen

Wichtige Informationen rund um die Gas-Hybridheizung

Dann lohnt sich eine Gas-Hybridheizung f√ľr Dich

Du fragst Dich, was denn nun die Kriterien sind? Wann ergibt eine Gas-Hybridheizung f√ľr Dich bewusst Sinn? Wann setzt Du besser von vornherein auf eine andere Heizung? Die wichtigsten Informationen dazu haben wir f√ľr Dich im schnellen √úberblick zusammengefasst.

Eine Gas-Hybridheizung ist sinnvoll, wenn:

  1. Du eine Heizung im gut ged√§mmten Altbau modernisieren m√∂chtest. 
  2. Du Energiekosten sparen und die Umwelt bewusst schonen willst, ohne gleich Deine ganze Heizung auszutauschen. 
  3. Du auf Nummer sicher gehen m√∂chtest, gerade wenn es zu Hause ums Heizen im Winter geht. 
  4. Du ein modulares Heizungssystem finden m√∂chtest, das Du je nach Bedarf so oder so nutzen bzw. sp√§ter sogar smart erweitern kannst. 

Eine Gas-Hybridheizung ist nichts f√ľr Dich, wenn:

  1. Du eine Heizungsanlage f√ľr einen Neubau planst. 
  2. Du Dich bewusst unabh√§ngig von allen fossilen Energietr√§gern machen m√∂chtest. 
  3. Dein Haus keinen Anschluss an das Erdgasnetz hat, au√üer Du hast Platz und Lust auf einen Fl√ľssiggastank im Garten (wobei sich diese Produkte auch ziemlich unsichtbar im Boden versenken lassen). 
Fachberatung Energieberatung
Eine professionelle Energieberatung unbedingt vorher in Anspruch nehmen ©one photo/Shutterstock.com

So stellst Du Deine Gasheizung auf Hybrid um 

Hast Du bereits eine gar nicht mal so alte Gasheizung? Dann wirf sie auf keinen Fall einfach raus! Denn nicht in jedem Fall ist der komplette Austausch Deiner Heizungsanlage gleich und sofort eine gute Idee.

Der Einbau einer komplett neuen Anlage ist nicht nur teuer, er kann sich auch ziemlich lange hinziehen, wenn er nicht minuti√∂s im Vorhinein geplant wird. Nach dem Motto ‚ÄěLieber die Taube auf dem Dach als den Spatz in der Hand‚Äú kann es also klug sein, Deine bestehende Gas-Heizung zun√§chst nur etwas umzur√ľsten und mit erneuerbaren Energien zu erg√§nzen.

‚ÄěIm Moment sind beispielsweise sowohl Handwerker als auch Material teils sehr schwierig zu bekommen.‚Äú

Am Ende kommt es jedoch immer auf den Einzelfall an, welche Variante f√ľr Dich finanziell und √∂kologisch Sinn macht und gleichzeitig praktikabel ist. Ein professioneller Energieberater hilft Dir, verschiedene Szenarien aufzustellen und durchzurechnen. Solch eine Energieberatung empfehlen wir vor der Entscheidung auf jeden Fall!

Finanzieller Tipp

Das Bundesamt f√ľr Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) f√∂rdert die Kosten f√ľr eine professionelle Energieberatung. So sparst du bis zu 80 Prozent der anfallenden Kosten daf√ľr. F√ľr ein Einfamilienhaus kostet eine einfache Energieberatung zum Beispiel knapp 500 Euro. Wer mehr als 100 Euro selbst bezahlt, der schenkt dem Staat scheinbar gerne Geld.

Solarthermie Wärmepumpe EE-Hybridheizung
Klassisches EE-Hybridsystem: Solarthermie mit Wärmepumpe

Unterschied zwischen Gas-Hybridheizung und EE-Hybridheizung 

Die Namen klingen √§hnlich, aber wirklich viel haben Gas-Hybridheizung und EE-Hybridheizung nicht miteinander zu tun. Au√üer nat√ľrlich, dass beide Produkte Hybridheizungen sind.

Eine Gas-Hybridheizung verbindet eine fossile Gasheizung mit anderen W√§rmeerzeugern auf Basis zumeist erneuerbarer Energietr√§ger. Eine EE-Hybridheizung hingegen stellt eine Kombination aus mehreren Heizungen dar, die alle unbedingt mit verschiedenen erneuerbaren Energien arbeiten. Deshalb steht EE kurz f√ľr ‚ÄěErneuerbare Energien‚Äú.

‚ÄěBeide Systeme sind hybrid, sind also je eine Kombiheizung. Doch nur die EE-Hybridheizung setzt komplett auf nachhaltige und erneuerbare Energietr√§ger!‚Äú

Eine Gashybridheizung ist weiterhin abhängig von fossilem Erdgas, der EE-Hybrid ist das nicht. Die verschiedenen Heiz-Technologien lassen sich jedoch ganz unterschiedlich zusammenstellen und bei Bedarf sogar immer wieder erweitern.

So kannst Du zum Beispiel erstmal Deine Gasheizung um einen ordentlichen Teil Solarthermie ergänzen und später noch eine Wärmepumpe einbauen. Wenn Dein Haus irgendwann auch noch bestens gedämmt ist, lässt Du am Tag X die Gasheizung einfach ganz weg. Der Weg kann fließend sein. Dann halten sich auch die Kosten in Grenzen.

Heizkosten sparen
Anschaffungskosten und Heizkosten im Blick behalten

Das kostet eine Gas-Hybridheizung 

Die Preise f√ľr Gas-Hybridheizungen sind sehr unterschiedlich. Dabei kommt es nicht nur darauf an, welches System f√ľr Dich in Frage kommt. Besonders der W√§rmebedarf Deines Hauses, der wiederum von ganz unterschiedlichen Faktoren abh√§ngt, nimmt starken Einfluss auf die Kosten. Je h√∂her die Heizlast ist, desto teurer wird es!

An reinen Anschaffungskosten solltest Du (je nach Hersteller) derzeit mit etwa 7.500 bis 20.000 Euro f√ľr ein Einfamilienhaus rechnen. Hybride Heizsysteme mit W√§rmepumpen sind generell teurer und kosten im Moment je nach Hersteller 15.000 bis 30.000 Euro. Pauschal und ohne weitere Informationen lassen sich die Preise f√ľr eine Gas-Hybridheizung aber nicht seri√∂s benennen.

‚ÄěMit einer Hybridheizung aus Gas und erneuerbarer Energie l√§sst sich sehr wohl auch heute noch gut Geld sparen.‚Äú

Im Moment kommt noch erschwerend hinzu, dass die Preise durch die einerseits hohe Nachfrage und die andererseits gro√üe Unsicherheit an den M√§rkten und in den Lieferketten noch zus√§tzlich nach oben getrieben werden. Die g√ľnstigsten Angebote kannst eigentlich nur Du selbst finden.

Am besten klemmst Du Dir dazu die Analyse von Deinem Energieberater unter den Arm, formulierst Deine W√ľnsche klar und vergleichst die Angebote der Fachfirmen dazu. Vergiss bitte bei Deiner Planung nicht die wichtigsten Komponenten wie den Pufferspeicher (je nach Gr√∂√üe 1.500 bis 6.000 Euro), den Gasanschluss (je nach Netzbetreiber 1.500 bis 2.500 Euro) oder den Gastank (1.500 bis 4.000 Euro).

Tipps zur Kalkulation

Denk bei Deiner Kostenanalyse auch an die laufenden Kosten f√ľr das Gas, sprich an die Heizkosten. Ebenso vergiss bitte nicht die Kosten f√ľr die Installation. Grunds√§tzlich verursachen neue Gas-Hybridheizungen aber weniger laufende Heizkosten als klassische Gas-Brennwertheizungen. Dementsprechend schnell rentiert sich Deine Investition. 

KfW-Zentrale Frankfurt/Main
Bei KfW und BAFA gibt‚Äôs keine F√∂rderung mehr f√ľr jegliche Gasheizung 

F√∂rderung f√ľr Gas-Hybridheizungen 

Die F√∂rderung f√ľr Gas-Hybridheizungen wurde in der letzten Zeit nicht nur stark heruntergefahren, sie wurde gelinde gesagt gestrichen. So sagen es die neuen Richtlinien der Bundesf√∂rderung f√ľr effiziente Geb√§ude (BEG), die seit August 2022 gelten. Es ist seri√∂serweise auch nicht davon auszugehen, dass sich das nochmals √§ndern wird. 

‚ÄěF√∂rderung f√ľr eine Gasheizung, Gas-Brennwertheizung oder Kombination aus Gas und anderer Heizung gibt‚Äôs nicht mehr!‚Äú

Nur noch f√ľr KWK-Anlagen, vor allem das BHKW mit Erdgas, gibt‚Äôs vom Staat auf anderem Wege weiterhin F√∂rderung, n√§mlich √ľber das Kraft-W√§r¬≠me-Kopp¬≠lungs¬≠ge¬≠setz 2020 (KWKG 2020). Alle anderen auf Gas oder teils auf Gas basierenden Heizungssysteme sind nicht mehr f√∂rderf√§hig. Auch f√ľr die Umr√ľstung auf eine Gas-Heizung gibt es kein Geld mehr. 

Gas ist eine auslaufende √úbergangstechnologie und das schl√§gt sich knallhart bei der wegfallenden F√∂rderung nieder. Eventuell k√∂nntest Du auf Landes- und Kommunalebene bei der Sanierung zum Effizienzhaus-Standard noch hier und da indirekte F√∂rdermittel f√ľr Teilma√ünahmen bekommen. Aber das wei√ü Dein Energieberater vor Ort besser. 

Mehr erfahren √ľber die M√∂glichkeiten, welche Heizung wie gef√∂rdert wird, kannst Du in unserem extra Artikel dazu: F√∂rderung von nachhaltigen Heizungsanlagen!

FAQ
Fragen stellen, Antworten finden: hier in unserer √úbersicht

FAQ online: Ratgeber mit weiteren Tipps zur Gas-Hybridheizung

Was ist die beste Hybridheizung f√ľr den Neubau?

Die beste Hybridheizung f√ľr den energieeffizienten Neubau ist eine EE-Hybridheizung mit Solarthermie und W√§rmepumpe. Wird diese Heizung aus energetischer Sicht mit einem W√§rmeverbraucher auf der Fl√§che, sprich mit einer Fu√übodenheizung oder Wandheizung anstatt dem √ľblichen Heizk√∂rper betrieben, legt sie eine effiziente Arbeitsweise an den Tag.

Was ist die beste Hybridheizung f√ľr den Altbau?

Die beste Hybridheizung f√ľr den Altbau ist derzeit noch eine Gas-Hybridheizung mit Solarthermie. Diese Art von Heizung spart fossile Energietr√§ger in Zeiten mit geringerer Heizlast, deckt aber in kalten Spitzenheizzeiten den W√§rmebedarf im Haus souver√§n ab. Je besser die Aussteuerung Deines Systems funktioniert, desto mehr Gas kannst Du sparen.

Wie funktioniert der Anschluss ans Gasnetz?

Voraussetzung f√ľr eine Gas-Hybridheizung ist, dass Dein Haus ans √∂rtliche Gasnetz angeschlossen ist. √úblicherweise betreiben das die lokalen Stadtwerke. Hast Du bisher nicht mit Erdgas geheizt, musst Du dort oder beim √∂rtlichen Bauamt nachfragen, ob Dein Gebiet angeschlossen ist. In St√§dten und dicht besiedelten Gebieten hast Du meistens Gl√ľck. Alternativ kannst Du Dir einen Gastank f√ľr Fl√ľssiggas aufs Grundst√ľck bauen.

Was kostet der Anschluss ans Erdgasnetz?

Liegt Gas in Deiner Gegend an, verlegt Dein Versorger Gasleitungen bis zu Deinem Haus. Je weiter weg der n√§chste Anschluss ans Netz m√∂glich ist, desto teurer wird das f√ľr Dich. F√ľr gew√∂hnlich kostet der Hausanschluss zwischen 1.500 und 2.500 Euro. Der Preis kann jedoch lokal abweichen. Ein paar Hundert Euro Kosten kannst Du sparen, wenn Du die Erdarbeiten auf Deinem Grundst√ľck selbst erledigst.

Ratgeber √úberblick weitere Heizsysteme:

Michael Claus

Autor

Michael Claus ist staatlich gepr√ľfter Techniker und Hausbesitzer. Als faktenorientierter Mensch bevorzugt er schlaue L√∂sungen. Mit √ľber 20 Jahren praktischer Erfahrung teilt er sein Fachwissen und seine umfangreiche Expertise gerne beim Schreiben von unabh√§ngigen Fachartikeln, Rezensionen und Produktvorstellungen.

Schreibe einen Kommentar

© 2023 - Bewusst Heizen