Dezentrale Warmwasserversorgung: Die flexible Lösung finden

Verfasst von: Michael Claus
Zuletzt aktualisiert am:
Dezentrale Warmwasserversorgung Featured Image
In diesem Artikel
  • Die wichtigsten Merkmale, die eine dezentrale Warmwasserbereitung kennzeichnen!
  • Mehr ĂŒber alle Vorteile und Nachteile einer dezentralen Warmwasserversorgung erfahren.
  • Wann sich Boiler oder Durchlauferhitzer zur Warmwasserbereitung besonders gut eignen?

Eine dezentrale Warmwasserversorgung kann eine innovative Möglichkeit sein, den Energieverbrauch in GebÀuden zu reduzieren und gleichzeitig den Komfort der Bewohner bei der Warmwasserbereitung zu erhöhen.

Im Gegensatz zu zentralen Warmwassersystemen, die das Warmwasser erst zentral erzeugen und dann durch lange Rohrleitungen zur einzelnen Zapfstelle transportieren, werden bei dezentralen Systemen einzelne flexible Lösungen nahe der Entnahmestelle vor Ort installiert.

Wann, warum und unter welchen UmstĂ€nden sich eine dezentrale Warmwasserversorgung fĂŒr Dich wirklich lohnen kann, erfĂ€hrst Du in diesem Ratgeber Artikel!

Energie Effizienz
Dezentrale GerÀte können mit hoher Effizienz arbeiten

Die wichtigsten Merkmale von dezentralen Warmwassersystemen

Mit einer dezentralen Warmwasserversorgung entfallen lange Transportwege und WĂ€rmeverluste in endlosen Warmwasserleitungen, was wiederum zu einer höheren Effizienz fĂŒhrt. Das hilft beim Sparen von Energie und vor allem Energiekosten. Zudem können dezentrale Warmwassersysteme flexibel an den Bedarf angepasst werden, was eine weitere Möglichkeit zum Sparen bietet.

„Eine dezentrale Warmwasserversorgung ist individuell, flexibel und verbrauchsgenau. Sie kommt nur dann zum Einsatz, wenn sie auch wirklich gebraucht wird.“

Die Nutzer können ihren Warmwasserbedarf mit einer dezentralen Warmwasseraufbereitung individuell steuern. Dezentrale Warmwassersysteme können somit nicht nur umweltfreundlich, sondern auch flexibel und komfortabel wirken. Obendrein sind dezentrale Systeme hĂ€ufig wesentlich gĂŒnstiger in der Anschaffung im Vergleich mit Lösungen zur zentralen Warmwasserversorgung.

Dezentrale Warmwasserversorgung Planung
Die dezentrale Warmwasserversorgung am besten gut planen

4 Möglichkeiten fĂŒr die dezentrale Warmwasserversorgung

In der heutigen Zeit finden Nachhaltigkeit und Energieeffizienz immer stĂ€rkere BerĂŒcksichtigung. Das finden wir gut so. Auch bei der Warmwasserversorgung kannst Du durch den Einsatz von dezentralen Warmwassersystemen an der richtigen Stelle selbst einen wichtigen Beitrag leisten.

Es gibt verschiedene Arten von dezentralen Warmwassersystemen, die alle ihre spezifischen Vorteile und Nachteile haben und je nach Bedarf und Einsatzgebiet zielgerichtet ausgewÀhlt werden sollten.

GerĂ€te zur dezentralen Warmwasserversorgung im Überblick:

  • Boiler: Hierbei handelt es sich um Speicher-Warmwassersysteme, die das Wasser in kleineren oder grĂ¶ĂŸeren Mengen einem eigenen Tank aufbewahren und bei Bedarf erwĂ€rmen. Solche Boiler Systeme sind besonders nĂŒtzlich, wenn der Bedarf an Warmwasser hoch ist.
  • Durchlauferhitzer: Diese GerĂ€te erhitzen das gewĂŒnschte Wasser direkt beim Gebrauch, was bedeutet, dass kein Wasser unnötig erhitzt wird. Der flexible Durchauferhitzer erwĂ€rmt nur das Wasser, was gerade benötigt wird.
  • Solarthermie: Eine weitere Option sind Solar-Warmwassersysteme, die das Wasser dank Sonnenenergie erwĂ€rmen. Diese Solarthermie Lösungen sind besonders umwelt- und klimafreundlich und können eine Menge Geld sparen. FĂŒr gewöhnlich arbeiten sie ergĂ€nzend. Sie unterstĂŒtzen also die GerĂ€te, die primĂ€r fĂŒr die Warmwasseraufbereitung vorgesehen sind. Das können sowohl dezentrale als auch zentrale Anlagen sein.
  • Kombinierte Systeme: Die dezentrale Warmwasserversorgung lĂ€sst sich auch mit einer modernen Heizung bzw. Energieerzeuger kombinieren. So kann etwa ein elektrischer Durchlauferhitzer fĂŒr die Warmwasseraufbereitung den selbst erzeugten Strom aus Photovoltaik oder aus einem Blockheizkraftwerk verwenden. Sowohl mit Solarthermie als auch mit Photovoltaik kannst Du ggf. sogar auf Förderung vom Staat fĂŒr die neue Komplettanlage setzen.

Egal, fĂŒr welches System Du Dich entscheidest: Falls eine Form der zentralen Warmwasserbereitung bei Dir nicht möglich ist, sind dezentrale Warmwassersysteme ebenso eine gute Möglichkeit, um Energie und Geld zu sparen. Gleichzeitig leistest Du Deinen Beitrag zum Umweltschutz. Warmwasser mit gutem Gewissen sozusagen!

Boiler Bad Wartung Techniker
Speicher und Durchlauferhitzer sollten am besten Fachbetriebe installieren

23 Vorteile und Nachteile der dezentralen Warmwasserversorgung

Vorteile des Boilers Nachteile von Boilern

Zeitersparnis:
Boiler aller GerÀteklassen liefern warmes Wasser sofort aus dem internen Warmwasserspeicher. Das schont Deinen Wasserverbrauch.

Zeitverzögerung:
Da Boiler das Wasser erst im Speicher aufheizen mĂŒssen, steht das warme Wasser zu Anfang nicht sofort zur VerfĂŒgung. Nach dem Einschalten des Warmwasserspeichers braucht es eine Aufheizphase. Erst danach kann das warme Wasser fließen.

Anzahl Entnahmestellen:
Bei elektrischen Warmwasserspeichern ist die Anzahl der theoretischen Entnahmestellen unbegrenzt. Solange warmes Wasser im Speicher ist, fließt es problemlos aus jedem einzelnen Wasserhahn.

Platzaufwand:
Warmwasserspeicher sind grĂ¶ĂŸer als Durchlauferhitzer und brauchen mehr Platz in Bad, KĂŒche oder Putzraum. Einige GerĂ€te werden deshalb neben dem Einbau in Nischen oder SchrĂ€nken sogar gesondert in extra NebenrĂ€umen (z.B. in HauswirtschaftsrĂ€umen) aufgestellt.

Anschaffungskosten:
Elektrische Warmwasserspeicher sind zwar etwas teurer als Durchlauferhitzer, aber im Vergleich mit einer zentralen Warmwasseraufbereitung immer noch gĂŒnstige GerĂ€te.

Betriebskosten:
Elektrische Boiler haben deutlich höhere Betriebskosten als eine zentrale Warmwasserversorgung.

Installation:
Bei kleinen steckerfertigen 220-240 Volt GerĂ€ten mit 5 Liter Volumen kannst Du den Boiler hĂ€ufig auch selbst montieren, wenn die Leitung die Sicherungsanforderungen in Ampere (A) erfĂŒllt.

Installation:
GrĂ¶ĂŸere Boiler sind nicht ganz so einfach zu installieren, sie wiegen spĂ€ter dank Wassertank ja immerhin richtig was. Auch bei der Elektrik, vor allem bei 400 Volt GerĂ€ten, sollte unbedingt der Fachmann ran, allein schon aus SicherheitsgrĂŒnden.

Wartungskosten:
Elektrische Warmwasserspeicher benötigen quasi keine Wartung. Nur beim Defekt können Kosten fĂŒr die Reparatur durch einen Fachbetrieb entstehen.

Hygiene:
Warmwasserspeicher speichern, wie der Name schon sagt, warmes Wasser. Damit sind sie bei falscher Temperierung des Wassers anfĂ€llig fĂŒr Bakterien, Keime und Legionellen. Willst Du Probleme mit der Hygiene vermeiden und gesund bleiben, dann nutze den Boiler stets auf der höchsten Stufe oder gar nicht. Alternativ kannst Du Dir vor bzw. in den Wasserhahn selbstverstĂ€ndlich auch einen Legionellenfilter einbauen.

Leitungswege:
Die Leitungswege bei Boilern sind fĂŒr gewöhnlich recht kurz, nur selten etwas lĂ€nger. Das erhöht die Effizienz.

Vorteile des Durchlauferhitzers Nachteile von Durchlauferhitzern

Zeitersparnis:
Da Durchlauferhitzer nicht erst das Wasser im Speicher aufheizen mĂŒssen, steht das warme Wasser quasi sofort zur VerfĂŒgung. Durchlauferhitzer einschalten, Wasserhahn aufdrehen und Sekunden spĂ€ter fließt das warme Wasser.

Zeitverzögerung:
Durchlauferhitzer aller GerĂ€teklassen liefern warmes Wasser nur mit einer gewissen Zeitverzögerung. Das GerĂ€t muss ja erst einmal anspringen. Dadurch erhöht sich freilich Dein Wasserverbrauch. Bei guten Markenprodukten ist die Zeitverzögerung geringer, bei gĂŒnstigeren Budget-Produkten fĂ€llt sie gerne grĂ¶ĂŸer aus.

Wartungskosten:
Elektrische Durchlauferhitzer benötigen quasi keine Wartung. Nur beim Defekt können Kosten fĂŒr die Reparatur durch einen Fachbetrieb entstehen.

Wartungskosten:
Gas Durchlauferhitzer mĂŒssen jedes Jahr gewartet und gereinigt werden. Aktuell kannst Du dabei mit Kosten von 50 bis 150 Euro je Wartungsvorgang rechnen.

Platzersparnis:
Durchlauferhitzer verbrauchen in Bad, KĂŒche und Putzraum weniger Platz, denn sie mĂŒssen ja kein Warmwasser vorrĂ€tig halten wie der Warmwasserspeicher.

Anzahl Entnahmestellen:
Bei Durchlauferhitzern ist die Anzahl an Entnahmestellen fĂŒr gewöhnlich auf eine oder wenige Zapfstellen begrenzt.

Anschaffungskosten:
Sowohl Gas- als auch Elektrodurchlauferhitzer sind ziemlich gĂŒnstig zu kaufen.

Betriebskosten:
Sowohl Gas- als auch Elektrodurchlauferhitzer haben deutlich höhere Betriebskosten als eine zentrale Warmwasserversorgung.

Installation:
Durchlauferhitzer sind in der Regel schnell und einfach zu installieren. Bei 400 Volt GerĂ€ten muss das der Fachmann tun, allein schon aus SicherheitsgrĂŒnden. Bei steckerfertigen 220-240 Volt GerĂ€ten kannst Du das hĂ€ufig auch selbst erledigen, wenn die Leitung die Sicherungsanforderungen in Ampere (A) erfĂŒllt.

Hygiene:
Da Durchlauferhitzer kein warmes Wasser speichern, arbeiten sie hygienischer. Probleme mit Keimen, Bakterien oder Legionellen sind bei Durchlauferhitzern ausgeschlossen.

Leitungswege:
Die Leitungswege bei Durchlauferhitzern sind fĂŒr gewöhnlich sehr kurz. Das erhöht die Effizienz.

Nachhaltigkeit:
Bestimmte Produkte von innovativen Markenherstellern können höhere Zulauftemperaturen fahren. Dadurch kannst Du diese Durchlauferhitzer in Kombination mit Solarthermie noch effizienter nutzen. Elektrische Durchlauferhitzer kannst Du zudem natĂŒrlich immer auch mit Strom aus Deiner Photovolatikanlage versorgen.

Dezentrale Warmwasserversorgung Boiler Bad
Dezentrale Warmwasserversorgung mit Boiler

Dann eignet sich ein Boiler zur Warmwasserbereitung besonders gut

Ein Warmwasserboiler ist eine prima Lösung fĂŒr Haushalte mit einem hohen Warmwasserbedarf, wie beispielsweise Familien mit Kindern oder grĂ¶ĂŸere Wohngemeinschaften. Auch in kleineren Betrieben und Gewerbeimmobilien, die auf dem Land fernab grĂ¶ĂŸerer Infrastrukturen angesiedelt sind, finden Boiler ein sinnvolles Einsatzgebiet.

Der dezentrale Warmwasserspeicher deckt bei richtiger Dimensionierung den tĂ€glichen Bedarf an Warmwasser zuverlĂ€ssig ab. Ein Boiler punktet dann am meisten, wenn er zwar nur gelegentlich, dann aber fĂŒr einen gewissen Zeitraum durchgĂ€ngig genutzt wird. Der klassische Fall ist seine Verwendung im Ferien- oder Gartenhaus. Die meisten Boiler werden mit Strom betrieben, nur einige wenige mit Gas.

Unterm Strich ist der Boiler eine zuverlĂ€ssige Lösung fĂŒr die Warmwasserbereitung, wenn keine aufwĂ€ndige zentrale Warmwasserversorgung zur VerfĂŒgung steht bzw. viel zu teuer in der Anschaffung wĂ€re. Bei entsprechendem Nutzungsverhalten verbraucht ein Warmwasserboiler sogar weniger Energie als ein Durchlauferhitzer. Das schont die Stromrechnung.

Warmwasseraufbereitung mit Boiler: Angebote und Bestseller

Dezentrale Warmwasserversorgung Durchlauferhitzer
Dezentrale Warmwasserversorgung mit Durchlauferhitzer

Dann eignet sich ein Durchlauferhitzer zur Warmwasserbereitung besonders gut

Ein Durchlauferhitzer ist eine hervorragende Wahl, wenn eine schnelle und effektive Warmwasserbereitung gewĂŒnscht ist. Im Gegensatz zu einem herkömmlichen Boiler Warmwasserspeicher, der das Warmwasser konstant auf Temperatur hĂ€lt, erwĂ€rmt ein Durchlauferhitzer das Wasser erst bei Bedarf.

Das spart Platz, denn das GerĂ€t ist in der Regel nicht besonders groß. Zudem sichert es die grĂ¶ĂŸtmögliche FlexibilitĂ€t. Durchlauferhitzer, die anstatt mit Strom mit Gas arbeiten, sind sogar mobil. Nicht ohne Grund finden sich beispielsweise auf CampingplĂ€tzen hĂ€ufig Gas Durchlauferhitzer, die dort fĂŒr die Warmwasserversorgung zustĂ€ndig sind. Mit einem Durchlauferhitzer steht Dir jederzeit die gewĂŒnschte Menge Warmwasser zur VerfĂŒgung, die Du brauchst.

Solange der Durchlauferhitzer arbeitet, fließt das Warmwasser. Egal, ob fĂŒr eine Dusche oder Badewanne im Bad, zum HĂ€ndewaschen im WC oder fĂŒrs SpĂŒlen vom Geschirr in der KĂŒche. Durch die einfache Installation und die geringen Anschaffungskosten ist ein Durchlauferhitzer eine sinnvolle Alternative fĂŒr quasi jeden Haushalt ohne zentrale Warmwasserbereitung.

Hier zum extra Ratgeber mit noch mehr Informationen zur Frage: Was ist besser: Durchlauferhitzer oder Boiler?

Warmwasseraufbereitung mit Durchlauferhitzer: Angebote und Bestseller

FAQ
Die richtigen Antworten auf die wichtigen Fragen zur dezentralen Warmwasserbereitung

FAQ online: Ratgeber mit Tipps zur dezentralen Warmwasserbereitung

Was kosten Durchlauferhitzer und Boiler im Vergleich?

Vergleicht man Durchlauferhitzer und Boiler einer Ă€hnlichen Leistungsklasse miteinander, was allein fĂŒr sich schon relativ schwer ist, kosten Boiler hĂ€ufig etwas mehr als Durchlauferhitzer. Warmwasserspeicher sind stets etwas teurer, weil sie schlicht mehr Aufwand und Material bei der Herstellung benötigen. Bei Kleinspeichern bzw. Kleindurchlauferhitzern sind die Kosten etwa Ă€hnlich.

Wie kann ich mit einem Durchlauferhitzer oder Boiler sparen?

Gut sparen kannst Du zum Beispiel, wenn Du die Dusche dem Bad in der Badewanne vorziehst. So verbrauchst Du nicht nur weniger Wasser, sondern auch weniger Strom. Nicht sparen kannst Du beim grĂ¶ĂŸeren Boiler ĂŒbrigens durch hĂ€ufiges Aus- und Anschalten. Erst, wenn Du mehrere Tage abwesend bist, lohnt sich das in aller Regel. Denn hĂ€ufiges AbkĂŒhlen und Hochheizen frisst beim Boiler oft viel mehr Strom als permanentes Warmhalten. Das ist nicht gut fĂŒr Deinen Geldbeutel und nicht gut fĂŒr den Klimaschutz.

Kaufratgeber zur Warmwasseraufbereitung:

Diese BeitrÀge könnten Dich auch interessieren:

Tipps zu Systemen der Warmwasseraufbereitung:

*Verbraucherhinweis: Bewusst-Heizen.de bietet seinen Lesern eine neutrale und unabhĂ€ngige Kaufberatung. Du findest auf unserer Website Produktempfehlungen und Kaufratgeber von unserer Redaktion. Unsere Produktlinks sind Affiliatelinks, die zu unseren Partnershops weiterleiten. Solltest Du nach dem Klick im Partnershop kaufen, erhalten wir dafĂŒr eine kleine Provision. Auf den Kaufpreis hat dies fĂŒr Dich keine Auswirkung! Durch diese Vermarktung können wir sicherstellen, dass die Nutzung unserer sorgfĂ€ltig recherchierten und erstellten Inhalte kostenfrei fĂŒr alle Leser bleibt.

Michael Claus

Autor

Michael Claus ist staatlich geprĂŒfter Techniker und Hausbesitzer. Als faktenorientierter Mensch bevorzugt er schlaue Lösungen. Mit ĂŒber 20 Jahren praktischer Erfahrung teilt er sein Fachwissen und seine umfangreiche Expertise gerne beim Schreiben von unabhĂ€ngigen Fachartikeln, Rezensionen und Produktvorstellungen.

Schreibe einen Kommentar

© 2023 - Bewusst Heizen