Infos und Fakten: Wie funktioniert ein Durchlauferhitzer?

Wie funktioniert ein Durchlauferhitzer?
Verfasst von: Michael Claus
Zuletzt aktualisiert am:
In diesem Artikel
  • Die Funktionsweise verschiedener Durchlauferhitzer im Überblick!
  • Am Schaubild eines elektronischen GerĂ€ts den Weg des warmen Wassers Schritt fĂŒr Schritt erkĂ€rt.
  • Wodurch unterscheiden sich verschiedene Durchlauferhitzer bei wesentlichen Merkmalen?

Wie funktioniert ein Durchlauferhitzer? Wie geht das eigentlich genau? Bei uns kannst Du alle Infos und Fakten dazu erfahren. Mit Schaubildern, Tabellen und Schritt-fĂŒr-Schritt Anleitungen erklĂ€ren wir Dir die Funktionsweise verschiedener GerĂ€te.

Neben modernen elektronischen und vollelektronischen Durchlauferhitzern gibt es mit den Àlteren, aber bewÀhrten hydraulischen GerÀten und den Gas-Durchlauferhitzern noch zwei weitere Modelle bzw. Varianten. Auch auf diese Produktklassen gehen wir ein.

FĂŒr alle Durchlauferhitzer und ihre Funktionsweise gilt: Sie sind GerĂ€te fĂŒr eine dezentrale Warmwasseraufbereitung. Warmes Wasser wird nur dann erzeugt, wenn warmes Wasser entnommen wird. Ein Durchlauferhitzer funktioniert also stets und ausschließlich bedarfsgerecht. Das kann helfen beim Kosten sparen, hat aber Vorteile und Nachteile.

Durchlauferhitzer Funktion Schema
So funktioniert ein elektronischer Durchlauferhitzer im Schaubild

Wie funktioniert ein Durchlauferhitzer im Detail?

Im Wesentlichen funktionieren Durchlauferhitzer aller GerÀteklassen nach einen Àhnlichen Prinzip und Schema. Weil elektronische und vollelektronische Durchlauferhitzer heute Stand der Technik sind, erkÀren wir die genaue Funktionsweise anhand eines solchen modernen GerÀts. Auf die Unterschiede zu elektrisch-hydraulischen und mit Gas betriebenen Durchlauferhitzern gehen wir jedoch ebenfalls kurz ein.

Funktionsweise elektronische und voll-elektronische Durchlauferhitzer

Elektronisch gesteuerte Durchlauferhitzer arbeiten mit Strom als Energiequelle, um warmes Wasser zu produzieren. Dasselbe gilt freilich fĂŒr vollelektronische GerĂ€te. Elektronische Durchlauferhitzer sind mit einer ganzen Reihe von Sensoren ausgestattet, mit deren Hilfe sie das Warmwasser besonders schnell erzeugen und die Wassertemperatur sogar an mehreren Zapfstellen gleichzeitig gut konstant halten können. Vollelektronische Durchlauferhitzer bieten maximalen Komfort bei der Warmwasserbereitung.

Schritt-fĂŒr-Schritt-Anleitung zum Schaubild verstehen:

  • Sobald Wasser am Wasserhahn aufgedreht wird, strömt kaltes Wasser ĂŒber den Frischwasseranschluss (1) in den Durchlauferhitzer hinein.
  • NatĂŒrlich geht das nur, wenn das Absperrventil fĂŒr das Kaltwasser (2) geöffnet ist. Erst dann kann das Wasser in den Durchlauferhitzer einfließen.
  • Dort fließt es als erstes durch ein Sieb (3), das Schmutzpartikel und je nach Filter im Sieb beispielsweise auch Kalk herausfiltert. Ein hochwertiges GerĂ€t mit besserer Filterfunktion bietet auch in puncto Wasserreinheit mehr Leistung.
  • Anschließend strömt das kalte Wasser am Vorlauf-TermperaturfĂŒhler (F1) vorbei, wobei der Sensor die Temperatur des Frischwassers erfasst.
  • Diese Information wird als einer von mehreren Messwerten an die Steuerelektronik (4) weitergegeben.
  • Im weiteren Fluss passiert das Kaltwasser das sog. FlĂŒgelrad (5), das die Menge des einfließenden Wassers, sprich die Flussmenge bestimmt. Manche bezeichnen dieses kleine interne GerĂ€t auch als Durchfluss-Sensor. Dieser Messwert wird ebenfalls an die elektronische Steuereinheit (4) ĂŒbermittelt. Aus den verschiedenen Messwerten ermittelt der Durchlauferhitzer in der Folge, wie viel elektrische Energie und Leistung er gleich einsetzen muss, um das Kaltwasser richtig zu erwĂ€rmen.
  • Angetrieben von einem Stellmotor (7) gelangt das Kaltwasser ĂŒber die Vorlaufstrecke (6) nun in den Heizblock bzw. Heizwendel, wo es elektrisch aufgeheizt wird. Hier wird das Kaltwasser jetzt auf das Grad genau auf die eingestellte Temperatur erwĂ€rmt und in Warmwasser umgewandelt.
  • Am Auslauf-TermperaturfĂŒhler vorbei fließt das heiße Wasser nun in Richtung Auslauf. Dabei passiert es noch die sog. Nachlaufstrecke (9). Der Auslauf-TemperaturfĂŒhler (F2) misst zudem die Temperatur des erwĂ€rmten Wassers.
  • Wird zu viel warmes Wasser entnommen und reicht die Heizleistung dafĂŒr nicht aus, ermittelt die Steuerelektronik (4) dies spĂ€testens aus den Messwerten des Auslauf-Sensors und regelt bei Bedarf ĂŒber den Stellmotor (7) die einfließende Durchflussmenge herunter, so dass stets die Wunschtemperatur aufs Grad genau konstant gehalten wird.
  • Am Ende der Nachlaufstrecke misst mit dem Sicherheits-TermperaturfĂŒhler (F3) ein weiterer Sensor nochmals die Temperatur des warmen Wassers. Sollte sie wider Erwarten an der Stelle zu hoch sein, kann der Sicherheitstemperaturbegrenzer dafĂŒr sorgen, dass ein sog. VerbrĂŒhschutz die Auslauftemperatur auf maximal 43 Grad Celsius begrenzt. Außer natĂŒrlich, es ist explizit eine heißere Temperatur gewĂŒnscht.
  • Passt alles mit den gemessenen Temperaturwerten, fließt das Warmwasser ĂŒber den Warmwasseranschluss (10) direkt zur Zapfstelle, sprich zur Dusche oder zum Wasserhahn, wo es benötigt wird.

Elektronische Durchlauferhitzer: Angebote und Bestseller

Funktionsweise elektrisch hydraulischer Durchlauferhitzer

Der elektrisch hydraulisch arbeitende Durchlauferhitzer funktioniert dem groben Grundprinzip nach Ă€hnlich wie der elektronisch geregelte Durchlauferhitzer. Allerdings erwĂ€rmt er das Wasser ĂŒber eine mechanische Steuerung, die sog. Hydraulik. Anstatt einer ausgefeilten Elektronik, die alles ĂŒber Sensoren regelt, erledigen die Steuerarbeit hierbei ein Strömungsschalter und eine sog. VenturidĂŒse, die zusammen den Heizblock bzw. Heizwendel steuern.

Im Fazit steuert sich ein hydraulischer Durchlauferhitzer also zwangslĂ€ufig ĂŒber die Wassermenge beziehungsweise den Wasserdruck im GerĂ€t selbst aus. Deshalb ist immer eine Mindestdurchflussmenge notwendig, damit die Heizleistung ĂŒberhaupt einsetzt. Wenn sich wĂ€hrend des Betriebs also die durchlaufende Wassermenge Ă€ndert, zum Beispiel weil mehrere Zapfstellen gleichzeitig genutzt werden, kann deshalb die Wassertemperatur schwanken. Ergo können diese GerĂ€te das Warmwasser nicht wirklich gradgenau erwĂ€rmen.

Funktionsweise Gas Durchlauferhitzer

Die Funktionsweise des Gas Durchlauferhitzers Ă€hnelt wiederum sehr der des hydraulischen Durchlauferhitzers. Die Energiequelle unterscheidet sich jedoch drastisch, er verwendet schließlich Gas anstatt Strom. Und auch der Brenner bzw. WĂ€rmetauscher ist etwas anders aufgebaut, da dieses GerĂ€t ja ein Verbrenner ist. Doch das Prinzip der hydraulischen Steuerung, die an dieser Stelle ein Gasventil öffnet, einen ZĂŒndfunken auslöst und bei Abstellen des Wasserhahns alles wieder abschaltet, Ă€hnelt sich.

Inzwischen gibt es allerdings sogar elektronisch gesteuerte Gas Durchlauferhitzer, die die Wassertemperatur Ă€hnlich wie elektronische Strom-Durchlauferhitzer prima konstant halten können. Einen weiteren gravierenden Unterschied zu Elektro-GerĂ€ten gibt es allerdings noch: Gas Durchlauferhitzer verbrennen Gas und benötigen daher in InnenrĂ€umen eine Abgasentsorgung ĂŒber eine entsprechende Verrohrung nach draußen. In puncto Frischluftzufuhr sind sie zudem oft raumluftabhĂ€ngig.

Durchlauferhitzer Gas Strom
Jeder erwÀrmt Wasser, doch die Merkmale jeder Art eines Durchlauferhitzers können sich unterscheiden

Wesentliche Unterschiede zwischen verschiedenen Durchlauferhitzern im Überblick

Wesentliche Merkmale Elektronische und Voll-elektronische Durchlauferhitzer Elektrisch hydraulische Durchlauferhitzer Gas Durchlauferhitzer
Anlaufzeit kurz mittel lang
Anschaffungskosten gĂŒnstig sehr gĂŒnstig gĂŒnstig
Betriebskosten hoch hoch mittel
Energieeffizienz sehr hoch hoch hoch bis sehr hoch
Gradgenaue Temperatur Warmwasser ja nein nein / teilweise ja
MobilitÀt nein nein nein / teilweise ja
RaumluftunabhÀngiger Betrieb ja ja hÀufig nein
FAQ's
HĂ€ufige Fragen und Antworten zum Thema Funktionsweise Durchlauferhitzer

FAQ online: Ratgeber mit Tipps zur Funktionsweise von Durchlauferhitzern

Welcher Durchlauferhitzer liefert das meiste warme Wasser?

Strombetriebene GerĂ€te mit der grĂ¶ĂŸten Leistung sind fĂŒr gewöhnlich vollelektronische Modelle um die 27 kW. Noch stĂ€rker sind nur Gas Durchlauferhitzer, die selbst elektronische Leistungsmonster gerne schnell mal in den Schatten stellen und die doppelte bis dreifache Leistung liefern können. Im direkten Vergleich liefern starke Gas-Durchlauferhitzer das meiste warme Wasser.

Ab welcher Temperatur benötigt man einen VerbrĂŒhschutz?

FĂŒr die Dusche oder ein Bad finden die meisten Menschen eine Wasser WohlfĂŒhltemperatur zwischen 35 und 40 Grad ideal. SpĂ€testens ab 45 Grad heißem Wasser drohen Verbrennungen. Die Funktion eines guten VerbrĂŒhschutzes bei Durchlauferhitzern sollte deshalb am besten ab einer Temperatur von ca. 43 Grad Celsius greifen.

Wie funktioniert ein Durchlauferhitzer am sparsamsten?

Sparen kannst Du mit einem Durchlauferhitzer dann, wenn Du ihn nur gelegentlich nutzt. Denn im Vergleich mit einer zentralen Warmwasserversorgung erzeugt er durch den Mehrverbrauch von Strom doch deutlich höhere Betriebskosten. Weil seine Anschaffungskosten jedoch sehr niedrig sind, kannst Du mit einem Durchlauferhitzer fĂŒr die Nutzung ab und zu unterm Strich dennoch Kosten sparen.

Kaufratgeber zur Warmwasseraufbereitung:

Verbraucherhinweis: Bewusst-Heizen.de bietet seinen Lesern eine neutrale und unabhĂ€ngige Kaufberatung. Du findest auf unserer Website Produktempfehlungen und Kaufratgeber von unserer Redaktion. Unsere Produktlinks sind Affiliatelinks, die zu unseren Partnershops weiterleiten. Solltest Du nach dem Klick im Partnershop kaufen, erhalten wir dafĂŒr eine kleine Provision. Auf den Kaufpreis hat dies fĂŒr Dich keine Auswirkung! Durch diese Vermarktung können wir sicherstellen, dass die Nutzung unserer sorgfĂ€ltig recherchierten und erstellten Inhalte kostenfrei fĂŒr alle Leser bleibt.

Michael Claus

Autor

Michael Claus ist staatlich geprĂŒfter Techniker und Hausbesitzer. Als faktenorientierter Mensch bevorzugt er schlaue Lösungen. Mit ĂŒber 20 Jahren praktischer Erfahrung teilt er sein Fachwissen und seine umfangreiche Expertise gerne beim Schreiben von unabhĂ€ngigen Fachartikeln, Rezensionen und Produktvorstellungen.

Schreibe einen Kommentar

© 2023 - Bewusst Heizen