Durchlauferhitzer oder Boiler: Was ist am besten?

Durchlauferhitzer vs Boiler
Verfasst von: Michael Claus
Zuletzt aktualisiert am:
In diesem Artikel
  • Welche Faktoren entscheiden, ob ein Durchlauferhitzer oder Boiler besser fĂŒr Dich ist?
  • Kosten, die Du bei der Verwendung solcher GerĂ€te im Auge haben solltest.
  • Vorteile und Nachteile von Durchlauferhitzern und Warmwasserspeichern im Vergleich!

Die Frage, ob Durchlauferhitzer oder Boiler per se besser sind, lĂ€sst sich gar nicht so leicht beantworten. Denn es kann schnell passieren, dass gleich mehrere Antworten richtig sind. AbhĂ€ngig ist das zum Beispiel von Deinen individuellen BedĂŒrfnissen und Deinem Nutzungsverhalten.

Um schon mal ein paar Stichpunkte vorweg zu nehmen, die wir gleich noch vertiefen: Ein Durchlauferhitzer erwÀrmt das Wasser direkt beim Gebrauch, arbeitet also streng genommen energieeffizienter als ein Boiler.

Denn der braucht nicht nur mehr Platz als ein Durchlauferhitzer, was logisch ist, schließlich hĂ€lt der Warmwasserspeicher ja 5, 30, 80 oder mehr Liter warmes Wasser stets vorrĂ€tig. Vor allem hĂ€lt der Boiler das Warmwasser auch die ganze Zeit auf Wunschtemperatur und erwĂ€rmt es nicht erst bei Entnahme.

In so manchem Haushalt mit hohem Wasserverbrauch jedoch können Boiler am Ende aber wiederum doch sehr wohl energieeffizienter arbeiten als Durchlauferhitzer. Letztgenannte spielen ihre Effizienzvorteile nĂ€mlich nur dann richtig aus, wenn es um die gelegentliche Nutzung geht. In diesem Ratgeber Artikel kannst Du mehr darĂŒber erfahren, wann welches System am besten geeignet ist!

Single vs. Familie
Durchlauferhitzer vs. Boiler: Gelegentliche Einzelnutzung oder familiÀre Vielnutzung zuhause?

Durchlauferhitzer vs. Boiler: Welche Faktoren sind zu berĂŒcksichtigen?

Im Hauptartikel zum Thema Warmwasseraufbereitung und auch im Beitrag zur dezentralen Warmwasserversorgung hatten wir die grobe Funktionsweise von Durchlauferhitzern und Boilern bereits kurz erörtert. Beim Durchlauferhitzer wird nur genau das Wasser erwĂ€rmt, fĂŒr welches gerade auch Bedarf besteht. Beim Warmwasserspeicher wird in einem dezentralen Vor-Ort-Speicher ein gewisses Volumen an Warmwasser nahe der Entnahmestelle aufgewĂ€rmt und vorgehalten.

„Durchlauferhitzer oder Warmwasserspeicher? FĂŒr jede individuelle Umgebung und fĂŒr jedes persönliche Nutzerprofil können die Faktoren zu einer anderen Bewertung und Antwort fĂŒhren!“

Deshalb möchten wir Dir an dieser Stelle in unserem Ratgeber eher ein paar konkrete Anhaltspunkte geben, anhand derer Du selbst besser beurteilen kannst, wann welches System fĂŒr Dich besser geeignet ist. Denn schließlich haben beide Systeme und ihre Modelle ihre Vorteile und Nachteile.

6 Faktoren zur Bewertung, welches System fĂŒr Dich besser sein könnte (von A-Z):

  • Energieeffizienz: Ein Durchlauferhitzer ist in der Regel energieeffizienter als ein Warmwasserspeicher, da er nur dann Strom oder Gas verbraucht, wenn Warmwasser benötigt wird. Ein Boiler hingegen verbraucht stĂ€ndig Energie, um das Wasser auf Temperatur zu halten. Das gilt aber nur, wenn die Nutzung des Durchlauferhitzers nicht ĂŒberhand nimmt, ergo nur bei gelegentlicher Nutzung zum Beispiel in Ferienhaus, Gartenhaus, Werkstatt oder Wohnmobil.
  • Nutzung & Verwendung: Gibt es Familien mit mehreren Haushaltsmitglieder, die regelmĂ€ĂŸig warmes Wasser entnehmen und zwar auch mal in grĂ¶ĂŸeren Mengen, dann kann ein guter Boiler ganz schnell auch energieeffizienter sein als ein Durchlauferhitzer. Das gilt auch fĂŒr große Warmwasserspeicher, die ruckzuck sogar eine ganze Badewanne fĂŒllen können.
  • Platzbedarf: Ein Durchlauferhitzer benötigt in der Regel weniger Platz als ein Warmwasserspeicher, da er direkt an der Wasserquelle neben Dusche oder Waschbecken montiert wird und kein Wasser vorrĂ€tig hĂ€lt. Ein Boiler hingegen benötigt viel mehr Platz, eben weil er Wasser auf Vorrat warm hĂ€lt. FĂŒr große Warmwasserspeicher gibt’s manchmal sogar einen separaten kleinen Raum oder zumindest eine spezielle Nische oder Schrank im Bad.
  • Preis & Kosten: Die Anschaffungskosten fĂŒr einen Durchlauferhitzer sind in der Regel niedriger als fĂŒr einen Boiler. Zumindest dann, wenn man gleichwertige GerĂ€te miteinander vergleicht. Allerdings kann sich sowohl ein Durchlauferhitzer als auch ein Warmwasserspeicher langfristig als kosteneffizienter beim Stromverbrauch erweisen. Gelegeheitsnutzer fahren mit dem Durchlauferhitzer gĂŒnstiger, mehr verbrauchende Familien sparen eher mit dem Boiler bei den Betriebskosten.
  • Warmwasserkonstanz: Moderne Durchlauferhitzer zum etwas höheren Preis liefern heute problemlos warmes Wasser mit einer konstanten Wassertemperatur, nur selten kommt es zu Schwankungen bei der Förderung. Beim Boiler ist die Konstanz der gelieferten Warmwassertemperatur sogar garantiert. Das Warmwasser liegt im Speicher ja bereits erwĂ€rmt auf Vorrat bereit.
  • Warmwasserleistung: Ein Durchlauferhitzer kann nur begrenzte Wassermengen liefern, insbesondere wenn mehrere Zapfstellen wie Handwaschbecken, SpĂŒle, Dusche und Badewanne gleichzeitig benutzt werden. Die sog. Durchflussmenge bzw. eben Warmwasserleistung ist ein Kriterium, das alle GerĂ€te in der Produktbeschreibung mit ausweisen. Ein Boiler hingegen kann eine grĂ¶ĂŸere Menge Warmwasser liefern, das allerdings auch einfach mal alle sein kann, wenn zuviel entnommen wird. Dann heißt es warten, bis wieder heißes Wasser erhitzt wurde.
Energiekosten Durchlauferhitzer Warmwasserspeicher Boiler
Energiekosten fĂŒr den Betrieb: das grĂ¶ĂŸte Manko bei Durchlauferhitzern und Boilern

Kosten von Durchlauferhitzern und Boilern

Ja, ein Durchlauferhitzer und auch ein Warmwasserspeicher sind Formen der dezentralen Warmwasserbereitung. Bei der einen Form wird das Wasser erst direkt im Moment des Bedarfs erhitzt. Bei der anderen wird es separat vom GerĂ€t erwĂ€rmt und vorrĂ€tig gehalten. Ja, damit sind einige Kosten deutlich gĂŒnstiger, beispielsweise bei der Anschaffung.

Aber nein, nicht alles ist beim Durchlauferhitzer und Boiler gĂŒnstiger. Denn nach dem Kauf stehen ja auch noch die Instandhaltung und Pflege sowie vor allem die teureren Betriebskosten ins Haus. Also Kosten, die unmittelbar mit einem Durchlauferhitzer oder Warmwasserspeicher verbunden sind.

Die Kosten insgesamt können sich also aus ganz verschiedenen Faktoren zusammensetzen, darunter zum Beispiel:

  • Anschaffungskosten: Die Anschaffungskosten fĂŒr einen Durchlauferhitzer oder Boiler können je nach Modell, GrĂ¶ĂŸe und Funktion variieren. KrĂ€ftige elektronische Durchlauferhitzer fĂŒrs Bad, also solche mit ca. 21 kW Leistung zum Beispiel, gibt’s ab ca. 200 bis 250 Euro zu kaufen. Gas Durchlauferhitzer fĂŒr den Innenbereich sind noch ein wenig teurer, die sind ab ca. 230 bis 300 Euro erhĂ€ltlich. Im Vergleich mit einem zentralen Warmwasserspeicher, der gleich mit in eine Zentralheizung integriert wird, wirkt das natĂŒrlich sehr gĂŒnstig.
  • Installationskosten: FĂŒr die Installation eines Durchlauferhitzers können zusĂ€tzliche Kosten anfallen. Die sind allerdings ĂŒberschaubar, können aber variieren. Immerhin muss die elektrische Verkabelung samt Sicherungsanforderungen oder die Gasleitung passen. Die Installationsarbeiten und erforderlichen Genehmigungen brauchen manchmal mehr, manchmal weniger Zeit. Und die Arbeitszeit entscheidet am Ende ĂŒber den Preis.
  • Energiekosten: Durchlauferhitzer und Warmwasserspeicher benötigen Energie, um das Wasser zu erhitzen. In der Regel ist das elektrische Energie, wobei die Stromkosten in Deutschland derzeit je nach Anbieter, Region und Tarif zwischen 0,30 und 0,50 ct/kWh schwanken. Beim Gas Durchlauferhitzer, der in den meisten FĂ€llen mit Propangas betrieben wird, kosten eine FlaschenfĂŒllung je nach Region und Bezugspunkt derzeit zwischen 15 bis 20 Euro fĂŒr eine 5 kg Gasflasche und 25 bis 30 Euro fĂŒr eine 11 kg Gasflasche (Stand: 2023).
  • Wartungskosten: Vor allem ein Gas Durchlauferhitzer erfordert regelmĂ€ĂŸige Wartung, um seine FunktionstĂŒchtigkeit und Effizienz aufrechtzuerhalten. Dazu können gelegentlich Kosten fĂŒr Reinigung, Reparatur oder den Austausch von Teilen hinzukommen. Die jĂ€hrlichen Wartungskosten fĂŒr einen Gasdurchlauferhitzer sind mit 50 bis 150 Euro zu veranschlagen. Elektrische Durchlauferhitzer und Boiler sowieso sind hingegen sehr wartungsarm. Gute Markenprodukte funktionieren hierbei viele Jahre lang.

Im Fazit sind auf sehr lange Sicht und bei reger Nutzung die Betriebskosten mit einer zentralen Warmwasserbereitung natĂŒrlich immer gĂŒnstiger, als wenn Du ein dezentrales GerĂ€t wie einen Durchlauferhitzer oder Boiler nutzt. Grob ĂŒber den Daumen schĂ€tzen wir, dass man gut mit dem Faktor 1:3 zu Ungunsten dezentraler Systeme kalkulieren kann.

Dem entgegen stehen ebenfalls im Fazit allerdings die hohen Anschaffungskosten fĂŒr eine zentrale Warmwasserversorgung. Es kann also durchaus wirtschaftlich Sinn ergeben, dass sich unterm Strich ein Durchlauferhitzer oder Boiler auf lange Sicht eben doch besser rechnen, zum Beispiel im nur gelegentlich genutzten Ferien- oder Gartenhaus.

Durchlauferhitzer oder Boiler fĂŒr Wasserhahn
Schönes warmes Wasser sofort bzw. quasi sofort möglich mit Durchlauferhitzer oder Boiler

Vorteile und Nachteile von Durchlauferhitzern oder Warmwasserspeichern im Vergleich

12 Vorteile und Nachteile von Durchlauferhitzern

Vorteile des Durchlauferhitzers Nachteile von Durchlauferhitzern

Zeitersparnis:
Da Durchlauferhitzer nicht erst das Wasser im Speicher aufheizen mĂŒssen, steht das warme Wasser quasi sofort zur VerfĂŒgung. Durchlauferhitzer einschalten, Wasserhahn aufdrehen und Sekunden spĂ€ter fließt das warme Wasser.

Zeitverzögerung:
Durchlauferhitzer aller GerĂ€teklassen liefern warmes Wasser nur mit einer gewissen Zeitverzögerung. Das GerĂ€t muss ja erst einmal anspringen. Dadurch erhöht sich freilich Dein Wasserverbrauch. Bei guten Markenprodukten ist die Zeitverzögerung geringer, bei gĂŒnstigeren Budget-Produkten fĂ€llt sie gerne grĂ¶ĂŸer aus.

Wartungskosten:
Elektrische Durchlauferhitzer benötigen quasi keine Wartung. Nur beim Defekt können Kosten fĂŒr die Reparatur durch einen Fachbetrieb entstehen.

Wartungskosten:
Gas Durchlauferhitzer mĂŒssen jedes Jahr gewartet und gereinigt werden. Aktuell kannst Du dabei mit Kosten von 50 bis 150 Euro je Wartungsvorgang rechnen.

Platzersparnis:
Durchlauferhitzer verbrauchen in Bad, KĂŒche und Putzraum weniger Platz, denn sie mĂŒssen ja kein Warmwasser vorrĂ€tig halten wie der Warmwasserspeicher.

Anzahl Entnahmestellen:
Bei Durchlauferhitzern ist die Anzahl an Entnahmestellen fĂŒr gewöhnlich auf eine oder wenige Zapfstellen begrenzt.

Anschaffungskosten:
Sowohl Gas- als auch Elektrodurchlauferhitzer sind ziemlich gĂŒnstig zu kaufen.

Betriebskosten:
Sowohl Gas- als auch Elektrodurchlauferhitzer haben deutlich höhere Betriebskosten als eine zentrale Warmwasserversorgung.

Installation:
Durchlauferhitzer sind in der Regel schnell und einfach zu installieren. Bei 400 Volt GerĂ€ten muss das der Fachmann tun, allein schon aus SicherheitsgrĂŒnden. Bei steckerfertigen 220-240 Volt GerĂ€ten kannst Du das hĂ€ufig auch selbst erledigen, wenn die Leitung die Sicherungsanforderungen in Ampere (A) erfĂŒllt.

Hygiene:
Da Durchlauferhitzer kein warmes Wasser speichern, arbeiten sie hygienischer. Probleme mit Keimen, Bakterien oder Legionellen sind bei Durchlauferhitzern ausgeschlossen.

Leitungswege:
Die Leitungswege bei Durchlauferhitzern sind fĂŒr gewöhnlich sehr kurz. Das erhöht die Effizienz.

Nachhaltigkeit:
Bestimmte Produkte von innovativen Markenherstellern können höhere Zulauftemperaturen fahren. Dadurch kannst Du diese Durchlauferhitzer in Kombination mit Solarthermie noch effizienter nutzen. Elektrische Durchlauferhitzer kannst Du zudem natĂŒrlich immer auch mit Strom aus Deiner Photovolatikanlage versorgen.

Warmwasseraufbereitung mit Durchlauferhitzer: Angebote und Bestseller

11 Vorteile und Nachteile von Warmwasserspeichern

Vorteile des Boilers Nachteile von Boilern

Zeitersparnis:
Boiler aller GerÀteklassen liefern warmes Wasser sofort aus dem internen Warmwasserspeicher. Das schont Deinen Wasserverbrauch.

Zeitverzögerung:
Da Boiler das Wasser erst im Speicher aufheizen mĂŒssen, steht das warme Wasser zu Anfang nicht sofort zur VerfĂŒgung. Nach dem Einschalten des Warmwasserspeichers braucht es eine Aufheizphase. Erst danach kann das warme Wasser fließen.

Anzahl Entnahmestellen:
Bei elektrischen Warmwasserspeichern ist die Anzahl der theoretischen Entnahmestellen unbegrenzt. Solange warmes Wasser im Speicher ist, fließt es problemlos aus jedem einzelnen Wasserhahn.

Platzaufwand:
Warmwasserspeicher sind grĂ¶ĂŸer als Durchlauferhitzer und brauchen mehr Platz in Bad, KĂŒche oder Putzraum. Einige GerĂ€te werden deshalb neben dem Einbau in Nischen oder SchrĂ€nken sogar gesondert in extra NebenrĂ€umen (z.B. in HauswirtschaftsrĂ€umen) aufgestellt.

Anschaffungskosten:
Elektrische Warmwasserspeicher sind zwar etwas teurer als Durchlauferhitzer, aber im Vergleich mit einer zentralen Warmwasseraufbereitung immer noch gĂŒnstige GerĂ€te.

Betriebskosten:
Elektrische Boiler haben deutlich höhere Betriebskosten als eine zentrale Warmwasserversorgung.

Installation:
Bei kleinen steckerfertigen 220-240 Volt GerĂ€ten mit 5 Liter Volumen kannst Du den Boiler hĂ€ufig auch selbst montieren, wenn die Leitung die Sicherungsanforderungen in Ampere (A) erfĂŒllt.

Installation:
GrĂ¶ĂŸere Boiler sind nicht ganz so einfach zu installieren, sie wiegen spĂ€ter dank Wassertank ja immerhin richtig was. Auch bei der Elektrik, vor allem bei 400 Volt GerĂ€ten, sollte unbedingt der Fachmann ran, allein schon aus SicherheitsgrĂŒnden.

Wartungskosten:
Elektrische Warmwasserspeicher benötigen quasi keine Wartung. Nur beim Defekt können Kosten fĂŒr die Reparatur durch einen Fachbetrieb entstehen.

Hygiene:
Warmwasserspeicher speichern, wie der Name schon sagt, warmes Wasser. Damit sind sie bei falscher Temperierung des Wassers anfĂ€llig fĂŒr Bakterien, Keime und Legionellen. Willst Du Probleme mit der Hygiene vermeiden und gesund bleiben, dann nutze den Boiler stets auf der höchsten Stufe oder gar nicht. Alternativ kannst Du Dir vor bzw. in den Wasserhahn selbstverstĂ€ndlich auch einen Legionellenfilter einbauen.

Leitungswege:
Die Leitungswege bei Boilern sind fĂŒr gewöhnlich recht kurz, nur selten etwas lĂ€nger. Das erhöht die Effizienz.

Warmwasseraufbereitung mit Elektroboiler: Angebote und Bestseller

FAQ's
HĂ€ufige Fragen und Antworten zum Thema Durchlauferhitzer oder Boiler

FAQ online: Ratgeber mit Tipps zum Vergleich von Durchlauferhitzern und Boilern

Kann man Durchlauferhitzer und Warmwasserspeicher ĂŒberhaupt vergleichen?

Auf der Basis von Funktionsmerkmalen und Leistungsparametern kann man Durchlauferhitzer und Warmwasserspeicher durchaus vergleichen. Durchlauferhitzer haben ihre Vorteile vor allem beim Preis und kleiner sind sie auch. Boiler dagegen liefern Warmwasser mit einer besseren Konstanz bei der Wassertemperatur und können mehr Zapfstellen versorgen.

Wo kann ich Durchlauferhitzer und Boiler kaufen?

Generell geht das im gut sortierten Fachhandel prima. Allerdings kannst Du Durchlauferhitzer und Warmwasserspeicher heutzutage freilich auch im Online Shopping kaufen. Achte bei den Produktdetails bitte besonders auf die Energieeffizienzklasse, die mindestens A oder noch besser A+ sein sollte. So sparst Du spÀter bares Geld bei den Gas- oder Stromkosten.

Kaufratgeber zur Warmwasseraufbereitung:

*Verbraucherhinweis: Bewusst-Heizen.de bietet seinen Lesern eine neutrale und unabhĂ€ngige Kaufberatung. Du findest auf unserer Website u.a. Produktempfehlungen und Kaufratgeber von unserer Redaktion. Unsere Produktlinks sind Affiliatelinks, die zu unseren Partnershops weiterleiten. Solltest Du nach dem Klick im Partnershop kaufen, erhalten wir dafĂŒr eine kleine Provision. Auf den Kaufpreis hat dies fĂŒr Dich keine Auswirkung! Durch diese Vermarktung können wir sicherstellen, dass die Nutzung unserer sorgfĂ€ltig recherchierten und erstellten Inhalte kostenfrei fĂŒr alle Leser bleibt.

Michael Claus

Autor

Michael Claus ist staatlich geprĂŒfter Techniker und Hausbesitzer. Als faktenorientierter Mensch bevorzugt er schlaue Lösungen. Mit ĂŒber 20 Jahren praktischer Erfahrung teilt er sein Fachwissen und seine umfangreiche Expertise gerne beim Schreiben von unabhĂ€ngigen Fachartikeln, Rezensionen und Produktvorstellungen.

Schreibe einen Kommentar

© 2023 - Bewusst Heizen