Ozon Luftreinigung: Sinnvoll oder gefährlich?

Ozon Luftreinigung Featured Image
Verfasst von: Michael Claus
Zuletzt aktualisiert am:
In diesem Artikel
  • Deine Beratung zum richtigen Umgang mit Ozon Luftreinigern finden!
  • Wie funktioniert das Luft reinigen mit Ionisatoren und Ozongeneratoren?
  • Vorteile und Nachteile der Ozonmethode im Ăśberblick vergleichen.

Eine Ozon Luftreinigung kann in bestimmten Situationen und bei sachgemäßer Anwendung Vorteile bieten. Allerdings solltest Du sie mit Vorsicht einsetzen, da Du sonst die Gesundheit aller Bewohner und die Umwelt schädigen kannst.

Wir empfehlen, die Anwendung von Ozonluftreinigern auf das Notwendigste zu beschränken und lieber auf alternative, weniger bedenkliche Luftreinigungsmethoden zu setzen, wo immer das möglich ist. Denn Ozon Ionisatoren oder Generatoren Luftreiniger können zwar äußerst wirksam sein. Sie sind jedoch eben auch besonders ambivalent darin, wie sich ihre Auswirkungen äußern.

Etliche Ionisatoren Luftreiniger mit Ozon zum Beispiel sind aufgrund ihrer Funktionsweise nahezu unbedenklich. Echte Ozongeneratoren wiederum sind mit Vorsicht zu genieĂźen und sollten ab einem bestimmten OzonausstoĂź besser nur unter Fachaufsicht in der Industrie oder in groĂź angelegten Bereichen zum Einsatz kommen.

Du bist Dir nicht ganz sicher, was Du von der Luftreinigung mit Ozon halten sollst? Wir geben Dir in unserem Ratgeber Artikel die besten Tipps und Informationen dazu, wann eine solche Methode der Luftreinigung sinnvoll ist und wo sie eher gefährlich wirkt. Jetzt mehr darüber erfahren, was hinter der Ozon Luftreinigung steckt!

Ozon Konzentration
Ozon in der Stratosphäre der Atmosphäre ist sinnvoll, Ozon am Boden ist gefährlich

Wie funktioniert die Luftreinigung mit Ozon allgemein?

Die Ozon Luftreinigung beruht im Wesentlichen auf den chemisch oxidierenden Eigenschaften des Ozongases O3. Ozon ist eine besondere Form von Sauerstoff, die aus drei Sauerstoffatomen besteht, im Gegensatz zu dem gewöhnlichen Sauerstoffmolekül aus der Atemluft, das nur aus zwei Atomen besteht, das bekannte O2.

„Die Raumluft mit Ozon zu säubern, kann sehr effektiv sein und eine maximale Desinfektion der Luft bewirken. Das Verfahren birgt jedoch Risiken.“

Ozon ist eine sehr reaktive Substanz und wirkt stark korrosionsfördernd. Es greift andere Moleküle schnell an und zersetzt diese, genau darauf beruht die Reinigungsfunktion von Ozon. Das macht es übrigens auch weit oben in der Stratosphäre, wo es zuverlässig die UV-Strahlung reduziert, die im Übermaß sonst schädlich auf viele Organismen wirkt. Je näher Ozon allerdings dem Boden kommt, die Rede ist deshalb oft von bodennahem Ozon, desto schädlicher kann Ozon beispielsweise auf den Menschen wirken.

Nicht zuletzt deshalb gelten nach EU-Recht bestimmte Grenzwerte, ab denen die Ozonsättigung als gesundheitsgefährdend eingestuft wird. Der aktuelle Grenzwert liegt bei max. 180 µg/m3 (Mikrogramm pro Kubikmeter). Sensible Personen, womöglich sogar noch solche mit Allergien oder Asthma, reagieren teils schon ab 40 bis 50 µg/m3 Ozon sehr negativ auf das Gas.

Bei den Ozon Luftreinigern unterscheidet man generell nach verschiedenen Geräten und Einsatzgebieten:

  • Ionisatoren Luftreiniger: Ionisatoren Luftreiniger sind zumeist mobile Geräte aus der Klimaanlagentechnik, wie es sie ca. seit 20 bis 25 Jahren zu kaufen gibt. Diese Geräte sind fĂĽr den jeweiligen Anwendungsfall mit verschiedenen oder häufig auch gar keinen weiteren Filtern bestĂĽckt, die die Zuluft oder Umluft entsprechend mit Ionen und begleitender Ozon-UnterstĂĽtzung von Schadstoffen, Pollen und schlechten GerĂĽchen reinigen.
  • Ozongeneratoren: Der Ozongenerator ist seit wenigen Jahren auch im privaten Bereich auf dem Vormarsch, obwohl gerade diese Geräte umstritten sind. Denn Ozongeneratoren produzieren zur starken Desinfektion der Luft nicht selten so viel Ozon Gas, dass sie bei falscher Anwendung durch unbedarfte Privatnutzer schnell gesundheitlich gefährlich werden können.

Wichtiger Hinweis

Insbesondere Lungenärzte warnen schon seit vielen Jahren vor Geräten mit einem zu hohen Ausstoß an Ozon. Vor allem durch Zigaretten- oder Zigarrenrauch kontaminierte Räume sollten besser nicht mit einem kräftigen Ozon Gas erzeugenden Luftreiniger gereinigt werden. Andernfalls entstehen laut Studienergebnissen unter Umständen sonst sogar noch gefährlichere Partikel und Stoffe, als im Zigarettenrauch, der sich beispielsweise an Wänden oder Gardinen abgeschlagen hat, ohnehin schon enthalten sind.

Ionisator Luftreiniger Ozon
Moderne Ionisatoren Luftreiniger behalten das meiste Ozon Gas in sich drinnen

Funktionsweise eines Ionisator Luftreinigers

Die Funktion von Ionisatoren Luftreinigern beruht im Wesentlichen gar nicht direkt auf der Erzeugung von Ozon. Durch die Bildung der gewünschten negativ geladenen Ionen, den sog. Anionen, entsteht das Ozon nur als Nebenprodukt. Moderne Ionisatoren Luftreiniger stoßen deshalb auch kaum Ozon aus. Das im Übermaß schädliche O3 verbleibt nach der Luftreinigung weitestgehend in diesen Geräten.

„In Ionisatoren entsteht Ozongas eigentlich nur nebenbei, weil es sich nicht verhindern lässt. Es ist nicht das eigentliche Mittel zum Zweck.“

Allgemein bestimmt dabei die Anzahl der Negativ-Ionen, wie gut und sauber das Gerät die Luft reinigen kann. Je mehr Anionen auf die Filterluft treffen, desto größer ist letztlich der Filtereffekt. Willst Du einen unbedenklichen Ionisator Luftreiniger kaufen, schau gerne nach Geräten, die die Einhaltung der DIN-Norm EN 60335-2-65 bescheinigen. Das ist ein guter Hinweis für geringe Ausstoßwerte an Ozon Gas.

Die Funktion eines Ionisator Luftreinigers im Prozess:

  1. Ionisierung: Der Ionisator im LĂĽfter erzeugt negative Ionen, indem er Elektronen aus der Umgebungsluft entfernt und dadurch die LuftmolekĂĽle ionisiert. Diese negativen Anionen sind dann in der Lage, sich an andere Partikel in der Luft anzuheften, wie zum Beispiel an Staub, Pollen, Rauch, Schimmel oder Bakterien.
  2. Partikelbindung: Die negativen Ionen heften sich an die positiv geladenen Schmutzpartikel in der Luft. Dadurch werden diese Partikel schwerer und fallen auf den Boden oder auf dafür vorgesehene Oberflächen im Gerät. Dieser Vorgang führt letztlich zur Reinigung der Luft von schwebenden Partikeln.
  3. Ozonerzeugung: Während des Ionisierungsprozesses entsteht Ozon als Nebenprodukt. Die negativen Ionen können nämlich neben dem Schmutz normale O2 Sauerstoffmoleküle in der Luft mit ionisieren, das lässt sich gar nicht verhindern. Wenn diese ionisierten Sauerstoffmoleküle sich dann zwangsweise wieder rekombinieren, bilden sie Ozon.
  4. Ozonverteilung: Das erzeugte Ozon wird bei älteren oder schlechten Luftreinigern in den Raum oder die Luftumgebung abgegeben. Die Ozonmoleküle verteilen sich in der Luft und bleiben dort bis zu 30 Minuten höchst reaktiv und korrosionsfördernd. Das bedeutet einerseits, sie können auch noch außerhalb des Geräts die Luft reinigen und Schadstoffe und schlechte Gerüche entfernen. Das bedeutet jedoch ebenfalls, dass sie vollständig auf den Menschen wirken können.

Praktische Tipps

Ionisatoren zählen zu den am weitesten verbreiteten Luftreinigern ohne Filter. Ein Gerät ohne Filter braucht natürlich auch keine Filterreinigung und keinen Filterwechsel. Das ist für Dich als Anwender praktisch, bequem und sinnvoll. Bist Du Allergiker oder hast Asthma, möchten wir Dir die Nutzung von Ionisatoren Luftreinigern dennoch nicht empfehlen. Zum einen filtern gute Luftreiniger mit alternativen Filtern, die zum Beispiel über einen HEPA-Filter und meistens auch noch einen Aktiv-Kohle-Filter verfügen, deutlich mehr Schadstoffe und Pollen aus der Luft. Zum anderen stoßen Luftreiniger ohne Ionisation erst gar kein Ozon mit der Abluft aus, sprich bringen keine potenziellen zusätzlichen Allergene in Umlauf.

Luftreiniger ozonfrei: Angebote und Bestseller

Ozongenerator Luftreinigung
Ein Ozongenerator produziert fĂĽr die Desinfektion absichtlich Ozongas

Funktionsweise eines Ozon-Generators

Bei Ozongeneratoren ist die Produktion von Ozon kein zufälliges Nebenprodukt, sondern Sinn und Zweck der Sache. In einem Ozongenerator entsteht mit voller Absicht möglichst viel Ozon, um damit die Raumluft oder vorgesehene Umgebungen zu desinfizieren.

„Wer sich an die cleanen Gerüche erinnert, den neue oder aufbereitete Autos im Wageninneren verströmen, der kennt den Geruch einer Reinigung mit einem Ozongenerator.“

Wie oft und stark die Prozedur einer Ozonreinigung mit Generator wiederholt werden sollte, hängt dabei jeweils von der Kontaminierung mit Bakterien und schlechten Gerüchen ab. Eine Luftreinigung mit Ozongenerator sollte allerdings niemals in bewohnten Räumen durchgeführt werden. Vor der Reinung sollten alle Menschen die Räumlichkeiten verlassen. Nach der Prozedur ist unserer Meinung nach ein mindestens 30 Minuten langes Lüften oder ein ebenso langes Nachfitern mit einem HEPA-Filter unbedingt empfehlenswert.

Die Desinfektion mit einem beispielsweise von professionellen Reinigungsfirmen für gewöhnlich eingesetzten Ozongenerator dauert je nach Raumgröße unterschiedlich lang. Im Durchschnitt braucht es für einen ca. 25 m2 großen Raum etwa eine Stunde Ozonreinigung, für eine Räumlichkeit von ca. 100 m2 logischerweise etwa vier Stunden. Entscheidend sind stets das Luftvolumen und die Schadstoffbelastung im Raum.

Die Funktion eines Ozongenerators im Prozess:

  1. Ozonerzeugung: Ozongeneratoren verwenden elektrische Entladungen oder ultraviolette Strahlung und erzeugen auf diese Weise groĂźe Mengen umgewandelter O3 SauerstoffmolekĂĽle, das sog. Ozon Gas.
  2. Ozonverteilung: Das Ozon, das entsteht, wird in den zu reinigenden Raum oder die Luftstromumgebung abgegeben. Dabei verteilt es sich hochdosiert in der Luft und kommt mit allen Verunreinigungen, GerĂĽchen, Keimen und anderen Schadstoffen in Kontakt.
  3. Oxidationsreaktion: Ozon ist ein starkes Oxidationsmittel, das mit verschiedenen Stoffen in der Luft extrem schnell reagiert, einschließlich Geruchsmolekülen, Bakterien, Viren und Schimmelsporen. Bei jeder dieser Reaktionen werden die Schadstoffe oxidiert und zerfallen in harmlose Bestandteile. Schimmel, Gestank, Bakterien und Viren sind damit Geschichte. Die übrig bleibenden Bestandteile sinken entweder zu Boden oder können in mehrstufigen Umwälzverfahren der Gesundheit zuliebe ebenfalls noch abgesaugt werden.
  4. Zerfall zu Sauerstoff: Nach der Reinigungsreaktion zerfällt das Ozon innerhalb von ca. 20 bis 30 Minuten zurück in jeweils ein normales O2 Sauerstoffmolekül und ein freies O Sauerstoffatom. Dieses freie Atom kann dann jedoch wiederum weitere Reaktionen eingehen oder sich mit anderen normalen Sauerstoffmolekülen erneut zu Ozon rekombinieren. Wie gesagt, das richtige Lüften oder Abfiltern danach bleibt dringend geboten.

Realistische Anwendungsgebiete

Anders als Ionisatoren Luftreiniger halten wir echte Ozongeneratoren nicht immer für das geeignete Mittel für Privatanwender. Vorsicht ist angebracht. Professionelle Reinigungsfirmen können unter Beachtung aller Sicherheitsvorkehrungen damit sicherlich sinnvoll gewisse Objekte gut säubern, wie zum Beispiel Schulen, Kindergärten, Lagerhäuser, Gebäude mit viel Publikumsverkehr, öffentliche sanitäre Einrichtungen oder auch Autos von innen. Für die private Anwendung finden wir die „Keule“ Ozongenerator zuweilen ein Regal zu hoch gegriffen. Man kann auf Spatzen mit Kanonen schießen, muss man aber nicht. Am Ende bleibt diese Entscheidung freilich Sache jedes Verbrauchers.

Ozongeneratoren: Angebote und Bestseller

Ozon Luftreinigung Konzentration Gesundheit
Zu viel Ozon in der Atemluft ruft u.a. Symptome wie Atemnot, MĂĽdigkeit und Kopfschmerzen hervor

10 Vorteile und Nachteile der Ozon Luftreinigung im Ăśberblick

Vorteile der Ozon Luftreinigung Nachteile der Luftreinigung mit Ozon

Effiziente Beseitigung schlechter GerĂĽche:
Eine Ozon Luftreinigung beseitigt hartnäckige Gerüche wie Rauch, Tiergerüche und Küchendünste effizient und nachhaltig. Nach einer Ozonreinigung sind alle Gerüche, Sporen, Viren und Bakterien eliminiert.

Allgemeine Risiken fĂĽr die Gesundheit:
Ozon kann bei höheren Konzentrationen Atemwegsreizungen, Kopfschmerzen und Müdigkeit verursachen.

Reduzierte Keim- und Bakterienbelastung:
Ozon wirkt als Desinfektion sehr effizient und tötet schädliche Mikroorganismen zuverlässig ab.

Schädigung der Lungen:
Ist die Lunge bei einer Ozon Luftreinigung lange Zeit einer hohen Ozonkonzentration ausgesetzt, können Lungenfunktionsstörungen die Folge sein. Besonders bei Asthma sollte man auf eine Ozonreinigung dringend verzichten.

Entfernung von Schimmel und Schimmelsporen:
Die Ozon Luftreinigung bekämpft die Bildung von Schimmel effektiv und verbessert so die Qualität und den Geruch der Raumluft.

Ozonbildung am Boden:
Die Nutzung von Ozongeneratoren im Innenraum kann zur Bildung von bodennahem Ozon beitragen, einem schädlichen Luftschadstoff, der wirklich gefährlich für die Gesundheit ist.

Allergenreduktion:
Ozon kann generell Allergene wie Pollen und Hausstaubmilben in der Luft deutlich verringern.

Umweltbelastung:
Freigesetztes Ozon durch Ionisatoren oder Generatoren kann die Umwelt schädigen und zur Bildung von bodennahem Ozon beitragen.

Schnelle Wirkung:
Die Ozonreinigung zeigt rasch spĂĽrbare Ergebnisse und sorgt in puncto Tempo sinnvoll und zackig fĂĽr ein frisches Raumklima mit gutem Geruch.

Unwirksam gegen bestimmte Partikel:
Eine Ozon Luftreinigung alleine kann feine Partikel in der Luft oft nicht restlos entfernen. Diese bleiben dann weiterhin schwebend und schädlich für die Gesundheit. Ozon kann bei der Desinfektion einer Verschmutzung durch Raucherluft sogar neue und noch schädlichere Partikel erzeugen.

FAQ's
Häufige Fragen und Antworten zum Thema Ozon Luftreinigung

FAQ online: Ratgeber mit weiteren Tipps zur Luftreinigung mit Ozon

Was ist der grundlegende Unterschied zwischen Ionisatoren und Generatoren?

Der grundlegende technische Unterschied zwischen einem Ionisator und einem Ozongenerator ist der, dass das eine Gerät Ozongas nebenbei mitproduziert und das andere voll darauf ausgerichtet ist. Gute Ionisatoren geben zudem nur wenig Ozon an die Raumluft ab. Ein guter Ozongenerator hingegen nutzt das Ozongas hochkonzentriert als eigentliches Werkzeug zur Desinfektion.

Was ist fĂĽr eine Desinfektion besser: Ionisator oder Generator?

Das lässt sich pauschal schwer beantworten. Sicherlich kann ein Ozongenerator effizienter und schneller gegen alle Arten von Verunreinigungen helfen. Die Wirkung der Desinfektion ist bei der professionellen Anwendung eines Generators sicherlich stärker. Dafür aber sind moderne Ionisatoren weniger bedenklich für die Gesundheit. Unterm Strich finden wir deshalb aus der Sicht privater Kunden jede Desinfektion ganz ohne Ozon am besten.

Können Luftreiniger bei Asthma helfen?

Gegen Asthma, die weit verbreitete Zivilisationskrankheit, die Symptome wie Atemnot, ein Engegefühl in der Brust oder trockenen Reizhusten kennzeichnet, können Luftreiniger in der Tat helfen. Allerdings solltest Du dabei auf Geräte setzen, die die Raumluft ozonfrei mit starken HEPA-Filtern säubern. Eine Desinfektion mit Ionisatoren oder gar mit einem Ozongenerator ist bei Asthma nicht empfehlenswert.

Kaufratgeber zu Klima- und Lüftungsgeräten:

*Verbraucherhinweis: Bewusst-Heizen.de bietet seinen Lesern eine neutrale und unabhängige Kaufberatung. Du findest auf unserer Website u.a. Produktempfehlungen und Kaufratgeber von unserer Redaktion. Unsere Produktlinks sind Affiliatelinks, die zu unseren Partnershops weiterleiten. Solltest Du nach dem Klick im Partnershop kaufen, erhalten wir dafür eine kleine Provision. Auf den Kaufpreis hat dies für Dich keine Auswirkung! Durch diese Vermarktung können wir sicherstellen, dass die Nutzung unserer sorgfältig recherchierten und erstellten Inhalte kostenfrei für alle Leser bleibt.

Michael Claus

Autor

Michael Claus ist staatlich geprüfter Techniker und Hausbesitzer. Als faktenorientierter Mensch bevorzugt er schlaue Lösungen. Mit über 20 Jahren praktischer Erfahrung teilt er sein Fachwissen und seine umfangreiche Expertise gerne beim Schreiben von unabhängigen Fachartikeln, Rezensionen und Produktvorstellungen.

Schreibe einen Kommentar

© 2023 - Bewusst Heizen